Das ist mir in der Politik wichtig:

Politik bedeutet für mich den Rahmen für das öffentliche Leben zu schaffen. Ein gesetzliches Verbot ist dafür immer die zweitbeste Lösung. Es ist Aufgabe der Politik für Regeln einzustehen, die Anreize zum nachhaltigen Handeln bieten.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen:

Ökologisches Handeln ist unumgänglich. Damit sich eine ökologische Lösung nachhaltig durchsetzen kann, muss sie auch auf dem liberalen Markt bestehen. Die Grünliberale Partei setzt sich genau für diese ökologischen und ökonomischen Lösungen ein.

Dafür setze ich mich ein:

  • Ökologische Initiativen, die eine lebenswerte Welt erhalten ohne dabei die wirtschaftlichen Grundsätze zu vernachlässigen.
  • Eine innovative Wirtschaft, die die ökologischen Grundsätze achtet.
  • Lösungen welche die Eigeninitiative fördern und nicht auf Verboten aufsetzen.
  • Einen Kanton Bern, welcher im Wettbewerb zwischen den Kantonen bestehen kann.

Dagegen kämpfe ich:

  • Komplizierte Scheinlösungen, welche im realen Leben nicht durchzusetzen sind.
  • Subventionen welche nach dem Giesskannenprinzip keine oder falsche Anreize setzen.